Mittwoch, 10. Dezember 2008

Wer wars?

Namen sind gesucht:

  1. Wer war nicht in der Lage, einen Namen auf den Zettel zu schreiben - und hat so Ueli Maurer gewählt?
  2. Wer hat im zweiten Wahlgang für eine(n) diverse Kandidatin/en gestimmt, und sich dann doch für Ueli Maurer entschieden?
  3. Und: Wer hat wie diesen Leuten Druck gemacht?
Update: Eine vierte Frage (aus den Kommentaren):

Eine Frage fehlt noch:Wer war nebst Mörgeli vom SVP-Sünneli geblendet worden und war deshalb heute nicht im Bundeshaus?

Antwort: Ernst Leuenberger, SP Nationalrat.

Eine weitere Frage wäre, wie demokratisch es ist, wenn die Fraktionen gegenseitig die Stimmzettel überprüfen lassen.

Quelle der Grafik: tagi.ch

Kommentare:

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Eine Frage fehlt noch:
Wer war nebst Mörgeli vom SVP-Sünneli geblendet worden und war deshalb heute nicht im Bundeshaus?

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Einige Fragen haben sich nun wenigstens teilweise geklärt. Die dreifach Schreibunkundige war Tiana Moser (Grünliberale). Und Einer der Wechselwähler von 'vereinzelt' auf 'Maurer' war Martin Bäumle (ebenfalls Grünliberale).